The Sandworm als Mobile Blogger

The Sandworm - artwork zoer

Ab 20. Juli wird sich der Sandwurm ausgiebig mit dem neuen iPhone 3GS beschäftigen. Nicht dass ich den Unterschied zum „alten“ kennen würde, ich habe ja keines. Hatte noch nie eines, nicht mal ein sogenanntes Smartphone ist bis dato in meinem Besitz gewesen. Das macht aber nichts, denn in meinem Fall geht es um etwas ganz anderes. Ich blogge seit mehr als einem Jahr zum Themenkreis Kultur und Politik und sehe mich irgendwie maximal als halber Geek, dennoch interessiere ich mich für neue Technologien und möchte sie nicht als störende, piepsende Nervensägen abtun, sondern mich auf einer etwas anderen Ebene mit ihnen auseinandersetzen. Der Frage nachgehen, was ist der Mehrwert eines iPhones, worin ist es normalen Mobiltelefonen überlegen und wie lässt es sich am besten für das nutzen, was ich unter einer ausgewogenen Mischung aus analogem und digitalem Leben verstehe.

The Sandworm beschäftigt sich mit unkonventionellen Blickwinkeln in Bezug auf die Themen Kunst, Musik, Literatur &c., in diesem Sinne möchte ich als Ausgangspunkt meines 3-wöchigen iPhone Tests Umberto Eco aus einer im vergangenen Jahr in New York zum Thema Fiktion und Realität gehaltenen Lesung zitieren:

„Die Moskauer Prawda zur Zeiten der UdSSR ist in vieler Hinsicht der sonntäglichen New York Times ähnlich. In der Prawda gab es keine Informationen, in der NYT gibt es viel zu viele“.

Genau darum wird es bei meinem dreiwöchigen Testexperiment gehen: wie nutzt jemand der nicht 24 Stunden am Tag im Web verbringen will ein Smartphone? Auf sinnvolle und ökonomische Weise. Ich bin selbst schon sehr gespannt darauf…

Susanne, 15. Juli 2009

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s